FRUCHTBARES LAND ENTLANG DES INNS

Nachhaltige Landwirtschaft und Industrie in der Gemeinde Langkampfen  

Ursprünglich war das Land zwischen Kufstein und Wörgl dünn, durch einzelne Bauernhöfe entlang des Inn besiedelt. Der Boden im Schwemmland war besonders fruchtbar - hier gediehen Feldfrüchte, wie Kartoffeln und Getreide. In Langkampfen sind Bio-Pioniere und Heumilchspezialisten am Werk: Früh hat man Landschaft und Nutztiere als wichtigstes Kapital erkannt. Die Gemeinde hat sich mit ihren nostalgischen Bauernhöfen die ländliche Idylle bewahrt. Auf der gegenüberliegenden Seite des Inntals erhebt sich das Kaisergebirge.

Betriebe

Keine Betriebe vorhanden, die den Filterkriterien entsprechen