Kontakt


Hütte 35
6345 Kössen
0043 676 7745348

www.obst-brennerei.at

Öffnungszeiten

Montag
Dienstag
Mittwoch 15:00 - 18:00
Donnerstag
Freitag 15:00 - 18:00
Samstag
Sonntag

Beschreibung

DER EDELSTE BRAND Die Obstbrennerei am Hermon's Hof in Kössen   Eveline Weingartner und ihr Mann Hermann Hintler führen gemeinsam den "Hermon's Hof" in Kössen. Das Brennen aber liegt ganz in Frauenhand: Von der Ernte über das Einmaischen bishin zum Brennen begleitet Eveline Weingartner die Früchte auf ihrem Weg ins Glas. AUS DER LANDSCHAFT INS GLAS Eveline Weingartner fängt die Aromen aus dem Kaiserwinkel ein   Äpfel, Birnen, Zwetschken - das sind die heimischen Früchte in Tirol. Seit Jahrhunderten wird auf Tiroler Bauernhöfen Schnaps in kleinen Mengen aus dem selbst geernteten Obst gebrannt. Das regelt das "Abfindungs-Brennrecht", das noch aus der Zeit von Maria Theresia stammt. Eveline Weingartner aber war das nicht genug: Sie bewarb sich um das "Kleinverschluss-Brennrecht" und darf seither Obst zukaufen. So kann sie mehr Früchte verarbeiten. Das führt zu einem breiteren Angebot und insgesamt mehr Ertrag, der von Hand in kleine Glasflaschen gefüllt wird. Frisches Obst aus der Region Die Schnapsflaschen stehen feinsäuberlich nach Sorte geordnet in Regalen aufgereiht. An die dreißig unterschiedliche Geschmacksrichtungen bietet Eveline Weingartner in ihrem kleinen Laden in Kössen an. Der Kunde kann Ab-Hof kaufen und darf zugleich einen Blick an den Ort des Geschehens werfen. Direkt neben der Verkaufstheke glänzt es kupfern: Hier steht der große Kessel in dem Eveline Weingartner die fruchtige Vielfalt in wohlschmeckenden Schnaps verwandelt.   Heute werden nicht mehr nur Früchte aus der Region verwendet, doch Eveline Weingartner konzentriert sich vor allem auf Obst aus Österreich: Äpfel, Birnen, Zwetschken, Marillen, Kirschen, Meisterwurz, Haselnüsse, Himbeeren und Johannisbeeren werden verarbeitet - letztere auch zu Likören. Außerdem experimentiert Eveline Weingartner seit einiger Zeit mit Wacholder und stellt einen eigenen Gin aus den Tiroler Bergen her. Weiterbildung ist der gebürtigen Kössnerin ein großes Anliegen und so besucht sie immer wieder informative Kurse und Lehrgänge.